Was bedeutet FDT?


FDT steht für Field Device Tool und ist der Name für eine standardisierte Schnittstelle. PACTware basiert auf der FDT-Technologie. Diese spezifiziert den Datenaustausch zwischen der Systemebene (FDT-Rahmenapplikation) und den Feldgeräten.

Diese Technik lässt sich am einfachsten mit einem Beispiel aus der Office-Welt beschreiben: Wird unter Windows ein neues Gerät wie z.B. ein Drucker installiert, so erfolgt dies durch die Installation eines geeigneten Treibers. Dieser Druckertreiber (Gerätetreiber) ist geräte- und herstellerspezifisch und liegt dem Drucker bei. Das Gerät bringt damit seine Bedienoberfläche mit. Die Kommunikation zwischen Betriebssystem und Drucker erfolgt über definierte Schnittstellen.

Das FDT-Konzept überträgt diese Idee in die Welt der Automation: Jedes kommunizierende Feldgerät hat eine elektronische Gerätebeschreibung, die in die Systemwelt integrierbar ist. Mit der FDT-Technologie wurde ein Standard geschaffen, mit dessen Hilfe Geräte unter verschiedenen Bedienoberflächen (Rahmenapplikationen, wie zum Beispiel PACTware) eingebunden werden können. Damit ermöglicht FDT eine offene und durchgängige Gerätebedienung von der Leitebene bis ins Feld. Und das unabhängig von den verwendeten Bussystemen.

So wie der Druckertreiber in der Office-Welt, bringt in der FDT-Welt das Feldgerät seinen eigenen Treiber inklusive Bedienoberfläche mit. Dieser Treiber wird Device Type Manager, kurz DTM genannt. Darin sind alle Daten und Funktionen des Feldgerätes zusammengefasst. Ein DTM kann lediglich einen Gerätetyp oder aber ganze Gerätefamilien abdecken.

Welchen Nutzen bietet FDT?

FDT bietet

  • eine offene, plattformunabhängige, standardisierte Schnittstelle (IEC PAS 62453)
  • eine freie Auswahl des Engineering Tools
  • eine freie Auswahl der zu verwendenden Feldgeräte

Zwischen dem PACTware Consortium und der FDT Group wurde eine Kooperation vereinbart.

Weitere Details finden Sie hier:

Kooperation zwischen PACTware Consortium e.V. und FDT Group
Presseartikel, englisch, HMI 2004

FDT-JIG-PACTware_press_information_at_HM04.pdf